Musik |

Bron - wir über uns

Mehr als ein halbes Jahrhundert befassen wir uns nunmehr aktiv mit der Verbesserung der Gesundheit von Mensch und Tier sowie Bodenbeschaffenheit und Pflanzenwachstum.

Im Jahr 1950 entwickelte Johannes Bron ( 1920 – 1989 ) eine Methode, welche einen gesünderen und fruchtbareren Boden, mit einer guten Struktur, einem biologischen Gleichgewicht und hervorragender Produktivität zur Folge haben sollte.

Die Grundüberlegung war: Ein gesunder und giftfreier Boden bringt gesündere Pflanzen hervor, die wiederum für eine bessere Ernährung für Mensch und Tier und somit für eine optimale Gesundheit sorgen.

Durch fortlaufendes Experimentieren entwickelte Johannes Bron unter Berücksichtigung von naturwissenschaftlichen Aspekten den BRONCORRECTOR.

Dieses Instrument dient der Verbesserung der Bodenstruktur und unterstützt die Fruchtbarkeit des Bodens. Darüber hinaus sorgt es für eine gleichmäßigere Spannung des erdmagnetischen Feldes, wodurch das Immunsystem von Mensch, Tier und Pflanze, als Folge von schädlichen Erdstrahlen, Wasseradern usw., weniger belastet wird. Durch den Einsatz von Versuchsbetrieben konnte eine Vielzahl von wertvollen Erkenntnissen gewonnen werden.

Die Firma „Bron’s Bodem exploratie b.v“ ist mittlerweile in der Agrarwelt in seinem Tätig-keitsfeld zu einem der führenden und richtungsweisenden Unternehmen herangewachsen. Stetige Neuentwicklungen im Agrarsektor, u.a im Zusammenhang mit Düngung und Grundwasserschutz, stellen unseren Betrieb immer wieder vor neue Herausforderungen.

Der Land- und Gartenbau legt heutzutage immer größeren Wert auf umweltfreundliche und nachhaltige sowie für Nahrungsmittel schadstofffreie Produktionsmethoden. Somit nimmt der Stellenwert des biologischen Landbaus stetig zu. Ein wesentlicher Aspekt unserer Arbeit ist eine fachmännische Beratung und Begleitung, wobei wir auf einen Erfahrungsschatz von mehr als 60 Jahren zurückgreifen können.

 Eingraben des Broncorrectors auf einer Obstplantage
1 | 2 | 3 | >
Fertig für den Transport
< | 1 | 2 | 3 | >
An der dunkelroten Färbung eines Gras-/Kleefeldes bei dieser Infrarotaufnahme kann man den Wirkungsradius des Broncorrectors erkennen. Die helleren Bereiche im Hintergrund(weniger dichter und weniger vitaler Wuchs) stehen nicht mehr unter der Wirkung des Broncorrectors
< | 1 | 2 | 3 |